Achtung: Arbeiten an Bremsen nur von Fachleuten durchführen lassen !

Die Anleitung gilt für die Vorderradbremse. Für die Hinterradbremse gilt sie analog dazu.

Lenker voll nach links einschlagen und befestigen.
Nun den Behälter öffnen und die Höhe des Flüssigkeitsstandes merken.

Bremsflüssigkeit niemals auf lackierte Flächen kommen lassen.

Bremsenentlüftungsgerät am Enlüftungsanschluss befestigen und Unterdruck aufbauen.

Bremsflüssikeitsbehälter ganz auffüllen.

Nun Enlüftungsschraube vorsichtig öffnen und gleichzeitig darauf achten, dass der Behälter immer ausreichend gefüllt ist. Sinkt die Bremsflüssigkeit zu weit ab kann Luft ins Bremssystem gelangen.

Tipp: Durch den Unterdruck wird Luft an den Gewindegängen der Entlüftungsschraube vorbei in den Schlauch gesaugt. Dies hat auf das Entlüften keinen Einfluss, aber man kann schlecht kontrollieren ob die Bremsflüssigkeit blasenfrei ist.
Daher die Entlüftungsschraube herausdrehen und das Gewinde mit Teflonband abdichten.


Den Vorgang solange fortsetzen, bis frische Bremsflüssigkeit aus dem Bremssattel austritt.

Bremsflüssigkeit auf den vorher gemerkten Stand bringen, Entlüftungsschraube schliessen.
Ist der Flüssigkeitsstand zu hoch kann der Behälter beim Einbau von neuen Bremsbelägen überlaufen.

Deckel vom Behälter schliessen.

Funktionstest durchführen - der Bremshebel darf nicht "weich" sein - ansonsten Vorgang wiederholen.

Bremsflüssigkeit fachgerecht entsorgen!!!

Die Anleitung funktioniert bei Fahrzeugen mit und ohne ABS.
Bild unten - Selfmade Bremsenentlüftungsgerät

Nachbauanleitung
Ollis Home